WSC Punx Homepage

Aktuelles des WSC und Fanclubs


Spielplan 2019/2020 ist da
Präsident am 10.07.2019 um 12:06 (UTC)
 Hier der Spielplan zur RLO Meisterschaft. Beginn ist am 2.8. auswärts gegen Mauerwerk
Viel Glück.
https://wscpunx.de.tl/Termine.htm

Wie immer unter Menüpunkt Termine abrufbar
 

Trainerwechsel beim WSC
Präsident am 25.06.2019 um 13:22 (UTC)
 Trainer Schweitzer nimmt den Hut. Insider sind nicht überrascht.
Warten wir ab, was der neue Trainer Weinstabl aus einer Mannschaft macht, die zuletzt doch recht stabil und erfolgreich unterwegs war.
Hoffen wir, dass der Run nach oben weiter geht, und der Großteil der Mannschaft gehalten werden kann.
Robert Weinstabl hat recht erfolgreich den SC Amstetten (bis März) sowie Sollenau und FAC betreut, und auch nach oben gebracht, hat also einige RLO Erfahrung.
Beim Celtic Match wird er seine Burschen kennen lernen.

Bericht auf der WSC-Seite:
https://wienersportclub.com/2019/06/24/fliegender-trainerwechsel-weinstabl-folgt-schweitzer-als-cheftrainer/?fbclid=IwAR02q_H-JddrHfkIl6O1MhOK6Xd4igqsypWMzSLkQiXEbBIk9HcCIfYySpY
 

Mauerwerk verzichtet auf Aufstieg
Präserl am 25.04.2019 um 19:37 (UTC)
 Auch Mauerwerk traut sich die nächste Saison nicht drüber, in die 2. Liga aufzusteigen:
Nach ANtrag wird dieser wieder zurückgezogen:
facebook Eintrag siehe auch

https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=275328270020663&id=227436248143199

"Paukenschlag beim Mauerwerkfc! Jetzt hat man es sich anscheinend doch anders überlegt. Dieses Jahr verzichtet man auf die Lizenz, aber in der nächsten Saison will man dann erneut den Versuch wagen."

D.h. die ersten 2 wollen/können nicht aufsteigen, somit wird wahrscheinlich gar keiner aus der RLO aufsteigen.

Wie sieht es mit dem WSC aus? Die WSCPunnx halten euch am Laufenden!!
 

Danke Chris 4er Peterka!!
Präsident am 19.03.2019 um 15:21 (UTC)
 Über Facebook haben wir es erfahren. Leider hört Chris 4er Peterka als Trainer der Frauenmannschaft auf. Wir wissen noch nicht genau, was da vorgefallen ist, Fakt ist aber, dass beim WSC gute Leistungen meistens nicht belohnt werden.
Wir bedanken uns für die jahrelange gute Arbeit, die Chris mit Herzblut für den WSC geleistet hat. Er wird kaum ersetztbar sein.

Die traurigen WSCPUNX.

Siehe auch Facebook:

 

Im Frühjahr noch ungeschlagen - trotz durchwachsener Leistung
KritischerPunx am 19.03.2019 um 15:11 (UTC)
 Nach den Partien gegen Neusiedl (A: 3:2) und Troiskirchen (H 3:3) ist hoffentlich gegen Leobendorf eine Leistungssteigerung zu sehen. Die bisher gezeigte Leistung reicht auf die Dauer nicht für den 5. Platz.

Schauen wir mal, wie es weoter geht. Potential ist da.

Mit Czandl in der Abwher steht die Hintermannschaft recht gut. Josic und Silberbauer sind sehr bemüht, besonders Josic ist unser neuer Goalgetter.
Berkovic ist immer für eine gute Partie zu haben, er ist der einzige, der wirklich 100en Einsatz zeigt.
Kostner mit seinen unkontrollierten Ausschüssen nervt etwas, hat noch Potential. Dimov zeigt noch zu wenig, könnte gemeinsam mit Berkovic noch zur Traumachse im Mittelfeld werden.
Lassen wir uns überraschen. Hoffentlich positiv. Der Durschnitt von 3 Toren pro Partie auf unserer Seite könnte beibehalten werden, da haben wir nix dagegen. Die dummen Gegentore müssen noch vermieden werden. Da ist Konzentration das ganze Match über gefragt.
 

Neues zum Thema Sanierung (9.12.2018)
Spielermagazin am 07.03.2019 um 09:43 (UTC)
 http://www.spielermagazin.at/2018/12/09/tradition-im-vormarsch/

EIN SCHMUCKSTÜCK ENTSTEHT

Seit stolzen 114 Jahren jagt man in der Als- zeile 19 dem runden Leder nach. Eine Zeit voller Höhen und Tiefen, die auch das Stadion – übrigens einer der ältesten noch bespielten Plätze Europas – in Mitleidenschaft gezogen hat. „Ich erinnere mich an das Jubiläumsspiel gegen Valencia (Anm.: 2015). Es hat bis in die Katakomben hineingeregnet“, erzählt Solly. Damit soll schon bald Schluss sein: Die Stadt Wien nimmt 6,25 Millionen Euro in die Hand, um der Heimat des Sportclubs ein neues Gesicht zu verpassen. Zu den Hauptmaßnahmen der Renovierung zählen der Abriss und die Neuerrichtung der künftig überdachten Haupttribüne West, der Abriss der Tribüne Kainzgasse, eine Vergrößerung des Spielfeldes gemäß der IFBA-Norm (IFBA = International Football Association Board), eine Erneuerung bzw.

Modernisierung der Stadioneingänge und eine Sanierung der bestehenden Flutlicht- und Beleuchtungsanlagen. Die berühmte Friedhofstribüne bleibt der Anhängerschaft erhalten und wird – wie die blaue Tribüne – lediglich saniert.


Der Spatenstich für das Großprojekt soll im Jänner 2020 erfolgen. Im Februar 2021 soll das neue, zweitligataugliche Wohnzimmer mit 6.000 Plätzen (zuvor 8.000) bereits bezogen werden. „Die Realisierung ist extrem positiv aufgenommen worden – auch wenn bei manchen Fans nach wie vor Skepsis herrscht. Nach dem Motto: ‚Wir glauben es erst, wenn der Bagger die Tribüne abreißt‘“, so Solly, der auch selbst den Tag nicht vor dem Abend loben möchte. „Man hat jetzt das Geld und muss es auch vernünftig in Auftrag geben, sodass bei der Renovierung alles glatt läuft.“
 

<-Zurück

 1  2  3  4  5  6  7 Weiter -> 





Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Welchen Eintrag kommentieren?
Dein Name:
Deine Nachricht: